Block Dresden: 18Uhr30 wollen die Neonazis marschieren

… und eine Überzahl an engagierten Bürger_Innen wird sich ihnen in den Weg stellen. Aus allen Teilen der Republick kamen und kommen Busse mit Menschen, die den geschichtsrevisionistischen Fackelmarsch der Nazis verhindern wollen. Heute nahmittag fand der im letzten Jahr verbotene „Täterspuren“-Rundgang statt – alleine ihm schlossen sich nach Aussage von Dresden Nazifrei mehr als 2.500 Menschen an. Während die Polizei den rechten Aufmarsch mit immer mehr Straßensperren schützen will, tobt auch im Internet ein Kampf. Die Homepage des Bünndnisses Dresden Nazifrei ist seit Stunden offline, gleichzeitig attackieren Hackeraktivist_Innen der Operation Blitzkrieg die Mobilisierungsseite der Nazis.

Einen ausführlichen Ticker, der euch auf dem Laufendem hält, findet ihr unter www.taz.de.

*update* #1
Dresden Nazifrei ist wieder online und der Ticker damit ebenfalls: www.ticker.dresden-nazifrei.com

*update* #2
Dresden Nazifrei ist wieder offline. Die Nazis sind größten Teils in die Züge verfrachtet und fahren nach Hause. Die Blockaden zwangen die Nazis eine sehr verkürzte Route zu marschieren. Sie konnten nicht einmal zwei Kilometer durch Dresden marschieren. Ein ausführlicher Bericht folgt.

No Pasarán! Sie kommen nicht durch!


1 Antwort auf „Block Dresden: 18Uhr30 wollen die Neonazis marschieren“


  1. 1 Dresden stellt sich quer 13. Februar 2012 um 18:04 Uhr

    Erste Blockade sitzt

    Bereits 16 Uhr hatten es […] mehrere Hundert Menschen geschafft, die Kreuzung Freiberger Straße / Ammonstraße mit Sitzblockaden zu besetzten. Dabei blieb es größtenteils ruhig und friedlich. Die Polizei sperrte den Durchgang in Richtung Hauptbahnhof. Mittlerweile blockieren deutlich mehr als 2000 Menschen diese Stelle und verhindern, dass der Naziaufmarsch wie geplant stattfinden kann. Das ist schon jetzt ein großartiger Erfolg für alle AntifaschistInnen.

    Checkt: www.dresden-nazifrei.com

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + = fünf



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: