„Lügen haben kurze Beine“ – Die NSR und ihr Problem mit der Realität

Vergangenen Sonnabend erinnerten über 100 Menschen an den von der rechten Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) am 25. Februar 2004 ermordeten Mehmet Turgut. Am Rand der Veranstaltung ließen sich 20 bis 30 Neonazis blicken, die schließlich noch zwei Polizeibeamte mit einer Eisenstange angegriffen. obwohl neun von ihnen doch noch von der Polizei ergriffen werden konnten, leugneten die „Nationalen Sozialisten Rostock“, wie sie sich pseudoheroisch selbst nennen, eine Bewaffnung auf ihrem Internetblog.
Was nun wirklich hinter den vermeintlich unbewaffneten Neonazis steckt und wie die Sache vergangenen Wochenende wirklich ablief, könnt ihr auf Kombinat Fortschritt lesen.


Bild: Unbewaffnete Neonazis? (Foto: Kombinat Fortschritt)


0 Antworten auf „„Lügen haben kurze Beine“ – Die NSR und ihr Problem mit der Realität“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sieben = zweiundvierzig



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: