Buchtipp: „Vom Glück der Gemeinsamkeit“ – Ein Buch über Liebe, Freundschaft und Solidarität

Wer kennt sie nicht: Karl Marx und Friedrich Engels. Bekannt sind sie vor allem durch ihre Kapitalismus-Kritik und die sozialistisch/kommunistische Idee. Aber Karl und Friedrich beschäftigten sich nicht nur mit der „großen Weltpolitik“, oft schrieben sie auch in ihren Briefen von ihren persönlichen Gefühlen gegenüber ihren Liebsten und Freunden.
Das Buch „Vom Glück der Gemeinsamkeit –Über Liebe, Freundschaft und Solidarität“ liefert eine kleine Auswahl an Briefen, die sich die beiden Freunde gegenseitig schrieben. Es sind authentische Zeugnisse über die persönlichen Gefühle, Werte und Ideen der beiden Mitbegründer der kommunistischen Ideologie. „Die Texte vermitteln (…) viel von dem, was den Begründern des wissenschaftlichen Sozialismus das Leben lebenswert machte, was ihnen Kraft und Zuversicht gab, was sie als Glück und Sinn des Lebens empfanden“ heißt es im Einband des Buches.
Das 327 seitige Buch ist ein ergreifendes Zeugnis für Jede und Jeden, die/der Karl Marx und Friedrich Engels nicht nur als die wissenschaftlichen Theoretiker, sondern auch den Menschen hinter der Wissenschaft kennen lernen wollen. Ein Buch, dass die Menschlichkeit hinter den oft doch sehr abgehobenen Aufsätzen der Beiden viel realer und deshalb greifbarer machen lässt.
Das Buch erschien erstmals 1985 im Dietz Verlag Berlin. Die ISBN-Nummer lautet: 3-320-00286-4.


Bild: Karl Marx & Friedrich Engels


0 Antworten auf „Buchtipp: „Vom Glück der Gemeinsamkeit“ – Ein Buch über Liebe, Freundschaft und Solidarität“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + = acht



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: