Schwerin: Hakenkreuze und „Ausländer raus“ Graffitis aufgetaucht

Am vergangenen Wochenende ließen einige Neofaschist_Innen in Schwerin ihrer vermeintlichen Kreativität freien Lauf. Zwei Hakenkreuze wurden im Stadtteil Großen Dreesch von aufmerksamen Bürger_Innen entdeckt, diese riefen die örtliche Polizei die nun ermittelt.

Später wurden die Worte „Ausländer raus!“, eine ebenso einfallsreiche und absolut neue Botschaft aus der rechten Szene, von den Beamt_Innen entdeckt. Auch die schwarze Farbe, mit der die Graffitis illegal gesprayt wurden, war mal was Neues. Einzig interessant an den Malereien ist die Größe, fast metergroß war eines der Hakenkreuze, das in der Nähe eines Dönerimbisses gefunden wurde. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet und ermittelt.

Ob die Aktion von der erst vor einigen Wochen neu belebten „Kameradschaft Schwerin“ oder zumindest von einigen ihrer Sympathisant_Innen stammt, bleibt noch zu klären. In der Vergangenheit bekannte sich diese Gruppe unter anderem auf dem rechten Szeneportal „Mupinfo“ zu Sachbeschädigungen der verschiedensten Art.


Bild: Auch in schwarz, trotzdem schöner: „Nazi Free Zone“


0 Antworten auf „Schwerin: Hakenkreuze und „Ausländer raus“ Graffitis aufgetaucht“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = vier



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: