Rostock/Lichtenhagen vor 20 Jahren: Ein Zeitzeuge berichtet

Der 20. Jahrestag der rassistischen Pogrome am Sonnenblumenhaus in Rostock/Lichtenhagen steht nur noch wenige Wochen bevor. Viele Aktionen und Veranstaltungen sind von den verschiedensten Organisationen angedacht. Die Rostocker Zeitschrift „Stadtgespräche“ hat in ihrer letzten Ausgabe einen Augenzeugen zu Wort kommen lassen, der damals als Antifaschist die Übergriffe selbst erlebt hat. Den Bericht findet ihr nicht nur in der Printausgabe der Stadtgespräche, sondern aktuell auch auf dem Mobi Blog der antirassistischen Demonstration am 25. August in Rostock.


0 Antworten auf „Rostock/Lichtenhagen vor 20 Jahren: Ein Zeitzeuge berichtet“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − zwei =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: