Stralsund: Film, Vortrag & Diskussion „Wie und wo leben Flüchtlinge in MV“ am 6. August

Um 17Uhr30 wird die Ausstellung „Geschlossene Gesellschaft“ in der Volkshochschule Stralsund eröffnet.. Danach wird sie Montags bis Freitags zu den Öffnungs- und Veranstaltungszeiten der Volkhochschule gezeigt.

Eine Antira-Ausstellung (Greifswald) in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Jugend ohne Grenzen“

Wie ist wohl das Gefühl, fremd in einem Land zu sein, dessen Sprache man nicht beherrscht, dessen Sitten man nicht kennt und in dem man sich eine bessere Zukunft wünscht?
Wie ist es, so viele neue Eindrücke zu bekommen und viel Unbekanntes zu sehen und dies verarbeiten zu müssen? Wie ist es, sich in einer geschlossenen Gesellschaft zu befinden, aus der man schwer ausbrechen kann und in der Unsicherheit gewiss ist? Was für Eindrücke bekommt man und was für Bilder sieht man Tag für Tag?

Man stelle sich vor, man gibt Jugendlichen und Kindern aus Asylbewerberheimen Einwegkameras in die Hand und lässt sie fotografieren, was sie wollen, was sie sehen, was sie bewegt.
Das geschah in einem Projekt von „Jugendliche ohne Grenzen“ und führte zu beeindruckenden Bildern, welche in der Ausstellung „Geschlossenen Gesellschaft“ gesammelt sind. Fotos aus dem Alltag der jugendlichen Asylbewerber_innen in ihren Gemeinschaftsunterkünften werden gezeigt und schaffen Außenstehenden einen Eindruck über das Leben in Gemeinschaftsunterkünften.

Diese Ausstellung zeigt die Initiative Rock gegen Rechts Stralsund während der Aktionstage gegen Rechts. Vom 06.08.-10.08.2012 kann man sich die Ausstellung in der Volkshochschule Stralsund ansehen. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 06. August 2012 statt, danach bleibt das Thema Flüchtlinge in MV aktuell. Eine Veranstaltung des Flüchtlingrates MV “Wo und wie leben Flüchtlinge in MV” findet statt. Es haben sich Gäste aus sozialen Institutionen, wie dem Psychosozialen Zentrum Greifswald, Migrant_innen, und Vereinen sowie Politiker aus Bund und Land angekündigt.

Vortrag, Film und Diskussion ab 18Uhr
In dieser Veranstaltung wird vielfältig auf das Thema Flucht und Asyl eingegangen. Es wird dargestellt warum Menschen die Flucht in Richtung Europa vornehmen und unter welchen Bedingungen sie dann hier leben. Filmerisch wird die Lebenswirklichkeit in Flüchtlingsheimen dargestellt.
Unsere Gäste können gemeinsam mit Hikmat Al-Sabty (Die Linke, MdL), Sonja Steffen (SPD, MdB), Thomas Wanie (Ulrike Seemann-Katz) (Bündnis 90/Die Grünen, LAG Migration und Flüchtlinge), Ralf Göttlicher (Flüchtlingsrat MV e.V.) und mit Vertreter_innen des Psychosozialen Zentrum für Migranten Greifswald und der VVN-BdA MV diskutieren. Ehemalige Flüchtlinge werden von ihren Erfahrungen berichten.

Ablaufplan:
18:00 Uhr Vortrag des Flüchtlingsrates
18:30 Uhr Film „6 m²“
18:45 Uhr Vortrag von Shabnam Shariatpanahi (aus dem Iran)
19:00 Uhr offene Diskussion; Moderation: Sabine Koppe (Volkshochschule Stralsund)

Die Veranstaltung wird finanziert von der DGB Jugend Nord

Mehr Infos unter www.rgr-stralsund.de.vu.

Hinweis: Zum Schutz friedlicher Veranstaltungen und deren Besucher sind Menschen mit fremdenfeindlichen, rassistischen, antisemitischen, faschistischen, sexistischen und homophoben Gedankengut auf allen Veranstaltungen der Initiative Rock gegen Rechts Stralsund ausgeschlossen. In dieses Spektrum fallen auch Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit mit den oben genannten Merkmalen aufgefallen oder sonstigen menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind. Personen mit Kleidung von rechtsoffenen Gruppierungen und Bands werden bei uns ebenfalls nicht geduldet. Der Veranstalter behält sich vor, von seinem Hausrecht gebrauch zu machen und diesen Personen den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen zu verweisen.


0 Antworten auf „Stralsund: Film, Vortrag & Diskussion „Wie und wo leben Flüchtlinge in MV“ am 6. August“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + acht =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: