„Blut muß fließen“ – Filmtour vom 13. bis 15. August durch MV

Über sechs Jahre ist der Reporter Franz Gutschke* in der neofaschistischen Szene unterwegs gewesen, um undercover Rechtsrock Konzerte zu filmen. „Blut muss fließen knüppelhageldick, wir scheißen auf die Freiheit dieser Judenrepublik…“ lautet ein Titel, den Gutschke immer wieder auf Nazi-Konzerten gehört hat.

Dutzende Konzerte, auch außerhalb der Bundesrepublik, besuchte er und tauchte damit ein in eine Welt der Brutalität und des Hasses. Musik ist oft der seichte Einstieg in die rechte Szene, das wissen die Kader der Kameradschaften und der NPD. Um so wichtiger sind diese in der Regel konspirativ stattfindenden Veranstaltungen mit in der Regel mehreren hundert Teilnehmer_Innen.

Das Filmmaterial, dass Gutschke über Jahre hinweg gesammelt hat, sucht seines Gleichen. Vermeintlich unbeobachtet und ungestört toben sich rechte Jugendliche während den Auftritten Nazi-Bands aus. Doch die Konzerte sind nicht nur zum Spaß. Mit den Eintrittsgeldern und dem verkauften Getränken refinanzieren sich solche „Events“. Der Verkauf von Rechtsrock-CDs und dazugehörigem Merchandising machen neonazistische Geschäftemacher_Innen zusätzliches Geld.

Nach über einem halben Jahrzehnt beschloss Gutschke, einen Film aus seinen Aufnahmen zu machen. Doch das plumpe Zusammenschneiden der einzelnen Konzerte war ihm zu wenig. Er wollte zurück an die Orte, an denen er die Konzerte besuchte und die Antwort darauf finden, wieso neofaschistische Konzerte so leicht organisieren und durchführen lassen und die lokale Politik und Zivilgesellschaft offenbar wegschaut. Der Autor Peter Ohlendorf hat Gutschke auf dieser zweiten Reise mit der Kamera begleitet.

Der nun fertige Film stellt die Konzerte und das Verhalten der Menschen vor Ort gegenüber und zeigt teilweise überraschende und nachdenklich machende Reaktionen.

* Name geändert

Zwischen dem 13. und 15. August wird der Film in Mecklenburg-Vorpommern drei Mal gezeigt. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe von den Jusos MV unter anderem in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung.

Termine:
• Mo, 13.08. 18:00 Uhr, Filmbüro MV, Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53, 23966 Wismar
• Di, 14.08. 18:00 Uhr, Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, 18057 Rostock
• Mi, 15.08. 18:00 Uhr, CineStar, Lange Str. 40 – 42, 17489 Greifswald

#ACHTUNG# Veranstaltungshinweis:
Die Veranstalter behalten sich vor, von dem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


0 Antworten auf „„Blut muß fließen“ – Filmtour vom 13. bis 15. August durch MV“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + drei =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: