Wolgast: NPD verteilt Flugblätter gegen Flüchtlingsheim

Noch bevor die ersten Flüchtlinge nach Wolgast Nord gekommen sind, machte die neofaschistische NPD Stimmung gegen das neue Heim und seine zukünftigen Bewohner_Innen. Aufkleber und Plakate mit rassistischen Parolen finden sich in der gesamten Umgebung, rechte Graffitis am Flüchtlingsheim tauchten auf und die NPD organisierte eine Kundgebung vor dem Neubaublock, in dem mittler Weile die ersten 24 Flüchtlinge eingezogen sind.


Bild: „Still ♥ing Bleiberecht!“

Ein Panorama-Beitrag zeigt eindrücklich, wie die Situation in Wolgast aktuell ist. Trotz der angespannten Lage konnten die Flüchtlinge bereits erste Kontakte mit Menschen knüpfen, die ihnen wohlgesonnen sind.

Anfang der Woche verteilten NPD-Aktivist_Innen Flugblätter, in denen sie erneut gegen die Flüchtlinge hetzen und gleichzeitig einen Zusammenhang mit der ungewissen Zukunft der Werften in Wolgast und Vorpommern herzustellen versuchen. Erneut wurde von angeblichen Luxus Unterkünften für die Flüchtlinge gesprochen. „Asylanten aufzunehmen und durchzufüttern ist ein Luxus, den man sich leisten können muß (sic!). Vorpommern kann sich das nicht leisten!“ heißt es unter anderem kaum verhohlen in dem Flugblatt. Nicht vergleichbare Zahlen werden nebeneinander gestellt, um die vermeintliche Ungerechtigkeit und angebliche Vorzugsbehandlung der Flüchtlinge zu beweisen.

Wieder einmal versucht die NPD soziale Ängste der Menschen für ihre rassistische Ideologie zu missbrauchen. Dabei reichen oft schon Kleinigkeiten wie die standardmäßige Renovierung von Wohnungen, bevor neue Menschen einziehen, um die Bevölkerung aufzustacheln. Echte Antworten auf die sozialen und wirtschaftlichen Probleme kann die NPD nach wie vor nicht liefern. Ihre propagierte „Volksgemeinschaft“ setzt auf Ausgrenzung statt Miteinander und ist deshalb untauglich, um die Missstände in diesem Land nachhaltig zu beheben.


0 Antworten auf „Wolgast: NPD verteilt Flugblätter gegen Flüchtlingsheim“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × sieben =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: