Rostock: Gedenkplakette an Sonnenhaus Pogrom wird erneuert

Vergangene Woche stahlen Neofaschist_Innen die Gedenkplakette am Rostocker Rathaus, die an die Pogrome im Stadtteil Lichtenhagen von vor 20 Jahren erinnert. Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist_Innen (VVN-BdA), die schon im Rahmen des Gedenkens an die Rostocker Pogrome im August diesen Jahres die Anbringung der Tafel, deren ursprüngliches Original 1993 von Beate Klarsfeld und ihren Mitstreiter_Innen, von der Stadt nicht zugelassen wurde, lädt nun zur Erneuerung der Plakette ein.

Am 17. Dezember wird im Rahmen einer Kundgebung die Plakette durch die VVN-BdA erneuert. Mit vor Ort sein wird Dr. Axel Holz, Vorsitzender der VVN-BdA Mecklenburg-Vorpommern und Mitglied der Kampagnengruppe „NPD-Verbot jetzt!“ der VVN-BdA. Beginn ist 11Uhr vormittags am Rathaus.


Bild: Die Tafel am Rostocker Rathaus vor dem Diebstahl.


0 Antworten auf „Rostock: Gedenkplakette an Sonnenhaus Pogrom wird erneuert“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + drei =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: