Zwischenbilanz: Der Naziaufmarsch in Magdeburg am 12.01.13

Es ist kurz vor 16Uhr, also Zeit für eine kurze Zwischenbilanz. Nach Magdeburg sind heute deutlich weniger Nazis gekommen, als erwartet wurden. Die Tageszeitung taz spricht unter berufung der Polizei von etwa 700 Nazis, andere Quellen sprechen von etwa 1.000 Neofaschist_Innen. So oder so wurden die angestrebten 1600 Nazis weit verfehlt. Dem gegenüber stehen mehrere hundert Demonstrant_Innen.

Der Treffpunkt der Nazis wurde kurzfristig verlegt, wodurch offenbar noch weniger Nazis an ihrem Aufmarsch teilnehmen konnten. Vereinzelte Nazi-Gruppen laufen durch die Stadt, einige wurden auch an der „Meile der Demokratie“ – dem bürgerlichen „Würstchen essen gegen rechts“ gesichtet. Passt also den ganzen Tag über auf euch auf!

Eine antifaschistische Kundgebung auf dem östlichen Elbufer wurde kurzfristig wieder erlaubt, weshalb das Konzept der Stadt, Nazis und Gegendemonstrant_Innen durch den Fluss von einander zu trennen, nicht aufging. Es gibt mehrere kleinere und größere Blockaden an der ohnehin nur wenige Kilometer langen Marschroute der Nazis.vMomentan versuchen die meisten Gegendemonstrant_Innen nach Süden zu gelangen, um weitere Blockaden zu errichten.

Die Polizei, die mit einem Großaufgebot in der Stadt präsent ist, geht mit unglaublicher Brutalität vor. Immer wieder werden Gegendemonstrant_Innen mit Schlagstöcken und Pfefferspray von der Polizei tracktiert. Auch Wasserwerfer wurden bei winterlichen Temperaturen eingesetzt. Auffällig ist: die Polizei setzt verstärkt Pferdestaffeln ein. In mindestens einem Fall sind zwei Reiter_Innen direkt durch eine Menschenmasse von Gegendemonstrant_Innen galopiert, verletzt wurde dabei scheinbar niemand.

Die Nazis haben ihre Route fast abgelaufen, vorbei ist der Tag aber noch lange nicht! Passt auf euch auf und checkt regelmäßig die Informationskanäle!

No pasaran! – Sie kommen nicht durch!


0 Antworten auf „Zwischenbilanz: Der Naziaufmarsch in Magdeburg am 12.01.13“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × acht =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: