Dresden: Täterspurenmahngang mit 3000 Teilnehmer_Innen beendet, erste Blockaden stehen

++ Täterspurenmahngang mit 3000 Teilnehmer_Innen beendet +++ Demonstrant_Innen haben jetzt Sachsenplatz besetzt +++ Nazis müssen Strategie ändern +

Nachdem sich über 3.000 Menschen am Mahngang Täterspuren beteiligt haben, kann dieser als großer Erfolg des Bündnisses „Nazifrei! Dresden stellt sich quer“ gewertet werden. Nun hat sich ein Großteil der Teilnehmer_innen auf den Sachsenplatz begeben und blockieren damit den Ort der Auftaktkundgebung der Nazis.


Bild: „Nicht lange fackeln – Nazis blockieren!“ – Dresden nazifrei Plakat 2013

Dazu erklärt Bündnissprecher Silvio Lang: „Wir gehen davon aus, dass der Sachsenplatz als Ort der Auftaktkundgebung der Nazis gelten kann. Daher haben wir uns entschlossen, diesen Platz zu besetzen und somit schon jetzt einen Auftakt nach Maß für die Nazis zu verhindern. Damit ist uns ein erster großartiger Blockadeerfolg gelungen.“

Allerdings kam es im Bereich Güntzstraße, Dürerstraße bereits auch zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Gegendemonstrant_Innen.

„Insgesamt sind schon jetzt mehr Menschen mit uns auf der Straße als wir erwartet haben. Mit den Teilnehmer_Innen des Mahnganges und den weiteren Gegendemonstrant_innen zählen wir gut 4000 Blockierer_innen. Das ist fast doppelt soviel wie erwartet. Der massive antifaschitische Widerstand zwingt die Nazis schon jetzt dazu, eine Verkürzung ihrer Route in Kauf zu nehmen.“, so Lang abschließend.


0 Antworten auf „Dresden: Täterspurenmahngang mit 3000 Teilnehmer_Innen beendet, erste Blockaden stehen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + = acht



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: