Usedom: Hakenkreuz aufgetaucht

Immer wieder tauchen faschistische Symbole aus der Zeit des „Nationalsozialismus“ in Mecklenburg-Vorpommern auf. Auch die Urlaubsinsel Usedom bleibt davon nicht verschont.

Bereits am Dienstag entdeckten Polizeibeamt_Innen ein etwa 35×35mm großes Hakenkreuz, welches mit einem schwarzen Stift in einem Wartehäuschen einer Bushaltestelle gemalt wurde.

Während der Sachschaden mit angegebenen 100€ relativ gering ausgefallen ist, ermittelt nun der Staatsschutz gegen die möglichen Täter_Innen.


0 Antworten auf „Usedom: Hakenkreuz aufgetaucht“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− drei = zwei



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: