Rostock: Soli-Fotoaktion für den Refugeeprotest

In Rostock haben sich ein Dutzend Menschen mit einer Soli-Fotoaktion mit dem Refugeeprotest solidarisiert. Seit dem 26. Februar befindet sich ein Teil der streikenden Flüchtlinge auf einer Refugee-Busprotesttour quer durch Deutschland. Dabei waren sie in Karlsruhe, Köln und auch gestern in Neumünster massiver Polizeirepression ausgesetzt.


Bild: Soli Aktion auf dem Matrosendenkmal in der Rostocker Innenstadt (Foto eingebunden über Indymedia)


Bild: Auch auf der nahegelegenen Georg Büchner kam es zu einer Soli Aktion (Foto eingebunden über Indymedia)

Seit über einem Jahr kämpfen die FlüchtlingsaktivistInnen gegen die unmenschlichen Asylgesetze. Sie fordern die Abschaffung der unmenschlichen Abschiebegesetze, Schließung aller Flüchtlingslager und die Abschaffung der Residenzpflicht. Der Refugeeprotest nahm seinen Anfang mit Protestcamps und Hungerstreiks in Bayern, nachdem sich Mohammed Rahsepar in einem bayerischen Flüchtlingslager selbst das Leben nahm. Der Kampf der Flüchtlinge und deren UnterstützerInnen zeigt eine unglaubliche Ausdauer und Kreativität in den Aktionen. Nach Protestcamps in verschiedenen Städten, einem Protestmarsch („Marsch der Würde“) und einer Protesttour durch Deutschland, dem seit Oktober am Oranienplatz bestehenden Protestcamp und verschiedenen weiteren Aktionen, sind einige AktivistInnen seit dem 26. Februar erneut auf einer Busprotesttour durch Deutschland. Sie wollen die Menschen in den Flüchtlingslagern, Interessierte und AktivistInnen über ihren Kampf und ihre Forderungen informieren und für den gemeinsamen Kampf mobilisieren. In den letzten Tagen und Wochen sind die AktivistInnen im Kampf gegen die unmenschlichen und rassistischen Asylgesetze wiederholt massiver Polizeirepression ausgesetzt gewesen.
Wir verurteilen die polizeiliche Repression aufs Schärfste!

SOLIDARITÄT MIT DEN KÄMPFENDEN FLÜCHTLINGEN UND ALLEN BETROFFENEN RASSISTISCHER GEWALT.

BEWEGUNGSFREIHEIT FÜR ALLE!

FIGHT RACISM, REPRESSION UND NEONACISM!

Übernommen von Indymedia nach CC Lizenz.


0 Antworten auf „Rostock: Soli-Fotoaktion für den Refugeeprotest“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = elf



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: