Rostock: Neonazi Tino Streif geoutet

Im Vorfeld des geplanten Naziaufmarsches in Güstrow am 23.03.2013 gingen Antifaschist_Innen in die Offensive. So wurde am 20.03.2013 der Neonazi Tino Streif an der Rostocker Universität sowie am Fraunhofer Institut geoutet. „Der 31 jährige Tino Streif, momentan Maschinenbaustudent an der Universität Rostock, ist nicht nur ihr Arbeitskollege im Fraunhofer Institut, sondern auch aktiver und bekennender Neonazi. So war er Mitglied in der HDJ (Heimattreue Deutsche Jugend), einer völkisch neonazistischen Vereinigung die seit 2010, wegen der „Wesensverwandtschaft zur nationalsozialistischen Hitler Jugend“ verboten ist.


Bild: Streif bei einer Neonazidemonstration in Stralsund Mecklenburg-Vorpommern (Foto: eingebunden über linksunten.indymedia)

Streif ist nicht nur Vorsitzender des NPD Kreisverbandes Nordwestmecklenburg, sondern auch bekennender Aktivist bei den Hammerskins, einer gewaltbereiten, neonazistischen Vereinigung. Diese hat einen ihrer Treffpunkte im Thinghaus Grevesmühlen, einem bundesweit relevanten Neonazizentrum. Hier kann man Streif, unter anderem, als Orgnaisator von NPD Propagandaschulungen und Rechtsrockkonzerten beobachten. Nicht nur menschenverachtende Konzerte sind sein Steckenpferd, er trat und tritt auch als Anmelder, sowie Teilnehmer von Demonstrationen der NPD und auch Freien Kameradschaften auf (siehe Bild oben).

Der in Jamel, das international als Neonazi-Dorf bekannt ist, wohnhafte Neonazi war maßgeblich an einem Übergriff auf den Lalendorfer Bürgermeister (die Linke) beteiligt. Dafür musste er sich auch vor Gericht verantworten.

Diese Fakten zeigen, dass Tino Streif ein fester Bestandteil der neonazistischen Szene in Norddeutschland und darüber hinaus ist. Nun ist es an Ihnen sich gegen einen der führenden neonazistischen Kader Mecklenburg-Vorpommerns zur Wehr zu setzen! “

Text übernommen von linksunten.indymedia nach CC Lizenz.


0 Antworten auf „Rostock: Neonazi Tino Streif geoutet“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf + neun =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: