Lübtheen: Hakenkreuzschmierei aufgetaucht

Lübtheen ist eine ehr beschauliche Ortschaft. Doch bei aller vermeintlicher Idylle hört mensch von der abgelegenen Stadt in der Regel nur im Zusammenahng mit neofaschistischen Aktivitäten.

So auch vergangenes Wochenende. Sonnabend abend hatte ein Mitarbeiter der Stadt ein 1,5×1,6m großes Hakenkreuz auf dem Festplatz im Jeggenitzer Weg entdeckt. Neben dem NS-Symbol fanden sich auch rechte Parolen. Von den Täter_Innen fehlt jede Spur.

Die Stadt verfügt über eine vitale Nazi-Szene, unter anderem haben hier der stellv. NPD-Bundesvorsitzende Udo Pastörs und der NPD-Landesvorsitzende Stefan Köster hier ihre Bürgerbüros, die sie dank eines Landtagsmandates durch Steuerzahler_Innengeld finanzieren können.


0 Antworten auf „Lübtheen: Hakenkreuzschmierei aufgetaucht“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × = sechzehn



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: