Rostock: „Gesellschaft macht Geschlecht“ – Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie vom 05.-16.11.2013 an der Universität

Vom 05. bis 16. November laufen die Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie „Gesellschaft macht Geschlecht“ vom 05.-16.11.2013 an der Universität Rostock. Hier für alle Interessierte hier schon mal das gesamte Programm für die zwei Wochen:

05.11. – 19:15 Uhr / Hörsaal 224 / Haus 1 Ulmencampus
Rat+Tat: Homophobie & Sexismus in der Region
danach: das Beste aus 4 Jahren QFF-Kurzfilme

06.11. – 19:00 Uhr / Hörsaal 224 / Haus 1 Ulmencampus
„Femen – eine neue Spielart des Feminismus?“
Diskussion mit Dr. Yvonne Niekrenz & Teresa Leonard

09.11. – 15:00 Uhr im Bildungskeller / Haus 3 Ulmencampus
Dekonstruktion von Geschlecht – Ende oder Zukunft der Frauenbewegung

13.11. – 18.30 Uhr / Hörsaal 124 / Haus 1 Ulmencampus
Lesung: Begegnungen auf der Transfläche

15.11. – 16:00 Uhr im Bildungskeller / Haus 3 Ulmencampus
„Revolutionäre Frauen – Buchvorstellung und Stencilworkshop“
Anmeldung unter gleichstellung.asta[ät]uni-rostock.de

15.11. – 19:00 Uhr voraussichtlich im Raum 124 / Haus 1 Ulmencampus
„Geheime Männerbünde“ – Nachrichtendienste als (H)Orte von Männlichkeit
von Eva Jobs, Historikerin (Universität Marburg / Berlin)

16.11. – 14:00 Uhr im Bildungskeller / Haus 3 Ulmencampus
Wer macht hier eigentlich Geschlecht? – Über Identität, Gender & Stereotype Rollenbilder im Schulkontext
Anmeldung unter gleichstellung.asta[ät]uni-rostock.de

16.11. – ab 23 Uhr im Zwischenbau
Fette Abschlussparty: Rainbows&Unicorns: Homophobie und Sexismus=Nein, danke!
(Herzschlagmusik aus Berlin, Carsten Opitz , Boys on the side und Sk.Mize)
Eintrittspreis: 2 € für Student_Innen und 3 € für alle anderen

Ihr seht, es wird also spannend werden. Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es unter queerostock.blogspot.de.


0 Antworten auf „Rostock: „Gesellschaft macht Geschlecht“ – Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie vom 05.-16.11.2013 an der Universität“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + sieben =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: