Refugees welcome! – NPD-Kundgebungen unmöglich machen!

Die Kommunal- und Europawahlen stehen an und die NPD tourt wieder einmal durch Städte und Dörfer. Unter dem Motto „Aus­län­der kos­ten Mil­lio­nen – Recht auf Asyl ab­schaf­fen, Aus­wan­de­rung stop­pen – Deut­sche Fa­mi­li­en för­dern“ wollen die Neofaschist_innen erneut gegen Flüchtlinge hetzen.


Bild: Auch in der Vergangenheit konnten die Nazis ihre Kundgebungen selten ungestört abhalten, wie hier in Demmin. (Foto eingebunden über demminnazifrei.blogsport.de)

In Demmin formiert sich bereits der Protest gegen den braunen Spuck. Auch an anderen Orten plant die NPD-Kundgebungen und Infostände:

Mon­tag, 17.​03.​14
Sta­ven­ha­gen, ab 9 Uhr
Mal­chin, ab 11 Uhr
Dem­min (Marktplatz), ab 13 Uhr

Diens­tag, 18.​03.​14
Al­ten­trep­tow, ab 8 Uhr 30
Fried­land, ab 10 Uhr 30

Mehr Infos über die NPD-Kundgebungen gibt es demnächst auf demminnazifrei.blogsport.de oder bei uns.


0 Antworten auf „Refugees welcome! – NPD-Kundgebungen unmöglich machen!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − = drei



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: