Rostock: Kundgebung gegen Kürzungsdiktat und Krisenregime am 24. Mai in Rostock!

++ Kundgebung im Rahmen der europäischen Blockupy-Aktionstage am 24.05.14 in Rostock +++ Bündnis Blockupy Mecklenburg-Vorpommern ruft zur Teilnahme an Aktionstag auf +++ Stände, Redebeiträge und weitere Aktionen auf dem Universitätsplatz in Rostock +

Pressemitteilung des Bündnisses Blockupy Meck-Vorpomm vom 22.05.2014

Am 24. Mai 2014 wird das Bündnis Blockupy Meck-Vorpomm von 12 bis 18 Uhr auf dem Universitätsplatz in Rostock gegen die unsoziale Krisenpolitik der deutschen Bundesregierung und der Troika protestieren. Die Kundgebung ist eingebettet in die europaweiten Aktionstage gegen vom 15. bis 25. Mai 2014. Was uns als „Krisenlösung“ oder „notwendige Reformen“ von den Regierenden verkauft werden soll, hat in Ländern wie Griechenland und Spanien eine humanitäre, soziale und politische Katastrophe verursacht. Mit dem Argument der „Alternativlosigkeit“ wird auch in Deutschland vorgegangen: Die Maßnahmen haben zwar nicht dasselbe Ausmaß, aber dieselbe Richtung: Die Reichen werden reicher, die Armen werden ärmer.


Bild: Plakate weisen schon seit Wochen drauf hin – „Blockupy kommt nach Rostock“. (Foto eingebunden über blockupynordost.blogsport.de)

Susan Schönhuber, Sprecherin des Bündnisses Blockupy Meck-Vorpomm, erklärt hierzu: „Wir werden an diesem Tag kreativ und friedlich demonstrieren. Dabei zeigen wir uns solidarisch mit allen, die unsere Ziele teilen. Wir werden uns weder kriminalisieren lassen, noch wird von uns Gewalt ausgehen.“ Und weiter: „Beteiligt euch am Aktionstag! Bringt eigene Transpis mit, die wir auf dem Boden auslegen können. Wir wollen möglichst viel Raum auf dem Uni-Platz einzunehmen, um unsere Forderungen angemessen zu präsentieren.“

Neben verschiedenen Informationsständen und Redebeiträgen verschiedener Gruppen und Organisationen wird es vor Ort die Möglichkeit geben, Transparente selber zu gestalten und sich in einer Bodenzeitung zu verewigen.

Einen Tag vor den Kommunal- und Europawahlen wollen wir die Menschen auf die unsoziale und menschenverachtende Krisenpolitik aufmerksam machen.

Internet: blockupynordost.blogsport.de
Kontakt: blockupynordost[ätt]gmx.de
Facebook: blockupynordost
Twitter: Blockupy_MV


0 Antworten auf „Rostock: Kundgebung gegen Kürzungsdiktat und Krisenregime am 24. Mai in Rostock!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − = drei



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: