Neubrandenburg: „Nie wieder Krüger!“ – Demo für den Erhalt des Alternativen Jugendzentrums

Mehr als 500 Menschen folgten am vergangenen Wochenende dem Aufruf, für den Erhalt des Alternativen Jugendzentrums in Neubrandenburg zu demonstrieren. Bunt und lautstark startete die Demonstration vom Bahnhof in der Vier-Tore-Stadt. Mit bunten Transparenten und Schildern und nicht zuletzt ständigen Sprechchören ging es über den Markt und die Sparkasse schließlich zum ehemaligen Club Zebra, ein Jugendclub, der ebenfalls vor geraumer Zeit schließen musste.

Wie genau der Sonnabend verlief und was ein aufgebrachter Vater mit der Schließung des AJZ’s zu tun hat, erfahrt ihr bei Kombinat Fortschritt.
Die Genoss_innen aus Neubrandenburg schrieben in einer kurzen Erklärung „Wir waren überwältigt von all der Unterstützung, die uns innerhalb kürzester Zeit regelrecht überflutet hat! Derzeit arbeiten wir auf Hochtouren, um gemeinsam mit einem befreundeten Verein ein eigenes Gebot für unser wunderschönes Haus am See abzugeben.“

Ein bislang anonymer Käufer hat im Rahmen eines Insolvenzverfahrens 152.000€ für das Grundstück des AJZ NB angeboten. Das AJZ sucht daher dringend Spenden, um ein Gegenangebot unterbreiten zu können. Deshalb seid ihr gefragt. Kleinere und größere Spenden könnt ihr an folgendes Konto überweisen:

Alternatives Zentrum e.V.
DE78 1505 0200 3600 2005 76
NOLADE21NBS


0 Antworten auf „Neubrandenburg: „Nie wieder Krüger!“ – Demo für den Erhalt des Alternativen Jugendzentrums“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf × zwei =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: