Wismar: Ermittlungen gegen Mitglieder der neonazistischen Rockergruppe „Schwarzen Schar“

+ „Schwarze Schar“-Chef Schlaffer und fünf weitere „Schar“-Anhänger wegen des Verdachts des Drogenhandels verhaftet +++ immenses Waffenarsenal bei Hausdurchsuchungen gefunden ++

Von Janin Krude

Immer wieder tauchen Berichte über Querverbindungen und personelle Überschneidungen zwischen der Rockerszene und hiesigen Neonazis auf. Die vor rund einem halben Jahr verbotene Rockergang „Schwarze Schar“ aus Wismar ist ein Paradebeispiel.

Diesen Mittwoch (02.07.14) wurde der ehemalige Präsident der „Schwarzen Schar“ in Wismar, Philip Schlaffer, sowie weitere Mitglieder der Rockergang von der Polizei festgenommen, die gleichzeitig mehrere Wohn- und Geschäftshäuser durchsuchte.

Gegen Schlaffer, der Ex-Chef der neonazistischen Kameradschaft „Werwölfe“, lag ein Haftbefehl des Amtsgerichts Schwerin vor. Die dortige Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn und fünf weiteren Rockern wegen des Verdachts des bandenmäßigen Handelns mit Betäubungsmitteln. Die sechs Verdächtigen sollen unter anderem mit Kokain in erheblicher Größenordnung gehandelt haben.

Bei den Razzien stellten Polizeibeamt_innen ein immenses Waffenarsenal sicher, darunter über 700 Schuss Munition. Darüber hinaus wurden 19.000€ in Bar sichergestellt. Schlaffer und die weiteren Verdächtigen befinden sich zur Zeit in Untersuchungshaft.


0 Antworten auf „Wismar: Ermittlungen gegen Mitglieder der neonazistischen Rockergruppe „Schwarzen Schar““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × = acht



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: