Erneut Stolpersteine in mehreren Städten MV’s gestohlen und beschädigt!

++ Stolpersteine in Wismar mit Betion übergossen +++ Erinnerungsplatten in Sassnitz auf Rügen gestohlen +++ Steine in Sassnitz sollen zeitnah ersetzt werden +

Von Janin Krude und Marko Neumann

In vielen Städten Mecklenburg-Vorpommerns erinnern sogenannte Stolpersteine an die Opfer der faschistischen Gewaltherrschaft von 1933 bis 1945. In der Vergangenheit sind die diese Erinnerungssteine, die in der Regel in die Gehwege vor den ehemaligen Wohnungen der NS-Opfer eingelassen wurde, mehrfach beschädigt oder gestohlen worden. In Wismar und Sassnitz auf Rügen kam es nun erneut zu solchen Schändungen.

Bereits vergangenen Freitag übergossen Unbekannte in Wismar acht der insgesamt 17 Stolpersteine mit Beton. Sechs von ihnen konnten wieder gereinigt werden, da der Beton noch nicht gänzlich getrocknet war. Schon im Jahr 2012 wurden die Steine beschädigt. Damals waren über die Stolpersteine Metalplatten geklebt worden, auf denen unter anderem die Namen von toten Wehrmachts- und SS-Soldaten eingraviert waren.

In Sassnitz auf Rügen wurden Stolpersteine nicht nur beschädigt, sondern gleich ganz gestohlen. Mittlerweile zum zweiten Mal entwendeten Unbekannte neun der insgesamt 15 Steine. Bereits im Dezember 2012 wurden mehrere Steine in der Stadt gestohlen, ähnlich wie in Greifswald nur wenige Wochen zuvor. Dort stahlen Unbekannte sämtliche Steine in der Nacht zum neunten November 2012 – dem Jahrestag der Reichspogromnacht. Im Mai vergangenen Jahres wurden die Steine in der Hansestadt ersetzt. Die Sassnitzer Stolpersteine erinnern an die Zeugen Jehovas, die im Frühjahr 1945 in einer Außenstelle des Konzentrationslagers Ravensbrück in der Stadt inhaftiert waren.

Sassnitz‘ Stadtpräsident Frank Kracht (DIE LINKE.) erklärte „Wir werden die Steine so schnell wie möglich ersetzen, um den Leuten, die uns schaden wollen, keinen Raum zu geben.“ In den letzten Jahren zogen derartige Angriffe auf die Erinnerung an die Opfer des historischen Faschismus große Solidaritätswellen mit sich. Mit Hilfe von Spenden konnten Stolpersteine in den verschiedenen Regionen immer wieder ersetzt oder erneutert werden.


0 Antworten auf „Erneut Stolpersteine in mehreren Städten MV’s gestohlen und beschädigt!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× neun = dreiundsechzig



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: