Stralsund: Filmvorführung „Welcome – Filmdrama über die ‚Irreguläre Migration‘ in Europa“ am 04.09.14 in der Kulturkirche St. Jakobi

Bilal, ein 17-jähriger Kurde aus dem Irak, ist seit Monaten auf der Flucht. Er folgt seiner großen Liebe Mina, die mit ihrer Familie nach London emigriert ist. Doch an der Nordküste Frankreichs wird der Junge an Bord eines Flüchtlingsschleppers erwischt. Mit unzähligen Leidensgenossen sitzt er in der französischen Hafenstadt Calais fest. 34 Kilometer liegen zwischen ihm und England.

Doch Bilal gibt nicht auf und entwickelt einen wagemutigen Plan: Er will den Ärmelkanal durchschwimmen. In einem örtlichen Hallenbad beginnt er dafür zu trainieren und lernt dort den Schwimmlehrer Simon kennen. Zunächst nur widerstrebend und um seiner Ex-Frau zu imponieren, unterrichtet Simon den jungen Migranten. Nach und nach aber freundet er sich mit Bilal an und gerät dabei selbst in Schwierigkeiten mit dem Gesetz.

Der Film wird in französischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln gezeigt. Das anschließende Filmgespräch moderiert Dr. Sabine Koppe (Leiterin der Volkshochschulen des Landkreises Vorpommern-Rügen) in Vertretung für Kati Bischoff (Beauftragte für Prävention und Migration im Landkreis Vorpommern-Rügen).

Los geht’s am 04. September um 18 Uhr in der Kulturkirche St. Jakobi (Jacobiturmstraße 28, Stralsund). Der Eintritt ist frei! Um Spenden wird herzlich gebeten. Bei Fragen zur Barrierefreiheit wenden Sie sich bitte vorab an das Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung unter www.feb-mv.de.

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit Rock gegen Rechts Stralsund e.V. und Filmclub Blendwerk e.V..


0 Antworten auf „Stralsund: Filmvorführung „Welcome – Filmdrama über die ‚Irreguläre Migration‘ in Europa“ am 04.09.14 in der Kulturkirche St. Jakobi“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf − = zwei



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: