Rostock: Queer*PolDo „Warten auf das Wunderland“ am 04.12.14 im Peter-Weiss-Haus

Der letzte Queer*PolDo in diesem Jahr widmet uns dem Thema UTOPIEN. Gezeigt wird der Film „Warten auf das Wunderland“, der zwei Menschen begleitet, die von ihren Vorstellungen vom schönen Leben sprechen. Der Film ist zwar schon etwas älter, hält aber noch einige aktuelle Fragen bereit. Seid danach herzlich eingeladen zu einem gemeinsamen Getränk im Café Marat um 12 schöne Queer*PolDos im vergangenen Jahr zu feiern.

Zum Film:
Axel H. aus Berlin-Kreuzberg wird versuchte Brandstiftung an Bundeswehrfahrzeugen vorgeworfen. damit gilt er als linksextrem. Er wartet derzeit auf eine Gerichtsentscheidung.
Alice Evermore aus Berlin-Kreuzberg bereitet sich auf eine Operation vor. Ihr „Body Project“ übertritt dabei gesellschaftliche Vorstellungen von Geschlecht und ist an strenge gesetzliche Vorlagen gebunden.
Was treibt die beiden an? Wie weit gehen sie und andere für ihre Überzeugungen und Träume? „Warten auf das Wunderland“ ist ein Dokumentarfilm über gesellschaftliche Normen und Geschlechterideologien, Gefängnis, Krieg und vor allem ein Film über Frei(t)räume und Utopien.

Wann und wo?
Am 04. Dezember 2014 im Peter-Weiss-Haus in Rostock. Beginn ist 20 Uhr.


0 Antworten auf „Rostock: Queer*PolDo „Warten auf das Wunderland“ am 04.12.14 im Peter-Weiss-Haus“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sieben = sieben



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: