Landesjugendring MV fordert: Landesweit Krankenkassenkarte auch für Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern

Gemeinsam mit dem Landesflüchtlingsrat und der Migrant_innen-Selbstorganisation Migranet MV fordert der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern Parlament und Regierung auf, die Rahmenbedingungen zu schaffen, Flüchtlingen nicht länger bürokratische Hindernisse in den Weg zu dringend benötigten gesundheitlichen Hilfen und Behandlungen zu räumen.

Pressemitteilung des Landesjugendrings MV vom 15.12.2014

„Mit einer Krankenkassenkarte für Flüchtlinge muss sich jetzt auch das Land Mecklenburg-Vorpommern zu einer menschlicheren und solidarischen Flüchtlingspolitik bekennen! Wir fordern, Flüchtlingen, Asylsuchenden und geduldeten Menschen nicht länger die direkte Hilfe im Notfall zu verweigern, sondern sie, wie alle anderen Menschen in unserem Bundesland auch, zu unterstützen und ihre Gesundheit zu schützen oder schnellstmöglich wiederherzustellen. Der Zugang zu einer landeseinheitlichen Regelversorgung muss diskriminierungsfrei auch diesen Menschen gewährt werden“, sagt der Vorstandssprecher des Landesjugendrings Mecklenburg-Vorpommern, Fabian Scheller.

„Flüchtlinge sind ein Teil der Migranten und Migranten ein Teil der Gesellschaft. Wenn wir von einer gelungenen Integration sprechen wollen, wenn wir von einer Willkommenskultur sprechen, dürfen wir diesen Teil der Migranten, der auch oft unsere Hilfe braucht, da sie Opfer von Kriegen, Gewalt und Verfolgung sind, nicht von vorneherein durch die Einschränkungen ausgrenzen. Für uns ist der existierende Zugang zum Gesundheitssystem für Flüchtlinge, sowie die Praxis der Zahlung von Lebensunterhaltsleistungen diskriminierend“, so Imam-Jonas Dogesch, der Sprecherratsvorsitzende des MIGRANET-MV während der Verbandsanhörung zum Thema Einführung der Krankenkassenkarte für Flüchtlinge vor dem Sozialausschuss des Landtages MV.

In diesem Jahr wird laut Presseangaben in Mecklenburg-Vorpommern mit bis zu 4.000 Asylbewerbern gerechnet.


0 Antworten auf „Landesjugendring MV fordert: Landesweit Krankenkassenkarte auch für Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × = zweiundsiebzig



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: