Rostock: Infoveranstaltung „Call for solidarity – kollektives Zentrum (HH) braucht Unterstützung“ am 02.07.15 im Peter-Weiss-Haus

Das kollektive Zentrum in Hamburg besteht nun seit ca. einem halben Jahr, beendet die Ära eines kleinen Leerstandsparts im Münzviertel und hat sich in dieser Zeit bis unters Dach mit Leben gefüllt. Doch jetzt ist dem kollektiven Zentrum mit Kündigung gedroht worden, falls die Nutzer*innen sich nicht bereit erklären, die oberen „besetzten“ Stockwerke zu räumen. Für uns ist klar, dass der Platz für Werkstätten, soziale Begegnungsstätten, Büros, Kinderspielzimmer und Sporträume nicht hergegeben oder verkleinert werden kann.

02.07.15 | 20 Uhr | Peter-Weiss-Haus in Rostock

Seit einem halben Jahr bespielen wir dieses Haus mit allen Hausmeister- und Veranstaltungsaufgaben, die so im täglichen Betrieb anfallen. Seit einem Jahr planten wir an der Nutzung dieses Leerstandes und auch die Besetzung am 12.07.2014 kam uns zu gute, die letztendlich türöffnend für die heutige Zwischennutzung war. Einige sind schon seit mehr als zwei Jahren dabei, im und mit dem Viertel gegen die Investoreninteressen auf diesem Gelände zu kämpfen. In diesem Haus sind mehr als 40 unterschiedliche Gruppen organisiert, die politisch arbeiten und jede Woche mehr Menschen, die den hier entstandenen Raum für sich nutzen.

Nun kann es im Zweifelsfall sehr schnell gehen mit dem aktiven Kampf um den Erhalt des koZe und es braucht weitaus mehr als das Engagement der Menschen, die hier schon seit Monaten aktiv sind und langsam auf dem Zahnfleisch gehen.

Das kollektive Zentrum geht uns alle was an und verbindet die Kämpfe in Hamburg und anderen Städten und über sie hinaus auf eine Art und Weise, auf die wir nicht verzichten können.

Wir müssen dieses und jedes Haus erhalten, in dem Flüchtlingsgruppen auf Pfadfinder*innen stoßen und Bastler*innen auf politisch Aktive, Nachbar*innen auf Straßenmusiker*innen. Wir müssen diese Chance nutzen, unsere jeweiligen Perspektiven um die all der unterschiedlichen Menschen hier um uns herum, zu erweitern. Wir erhoffen uns Solidarität aus den verschiedensten Strömungen. Für uns heißt Solidarität, nicht alles gut finden zu müssen, um gemeinsam zu kämpfen.


0 Antworten auf „Rostock: Infoveranstaltung „Call for solidarity – kollektives Zentrum (HH) braucht Unterstützung“ am 02.07.15 im Peter-Weiss-Haus“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = neun



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: