Wismar: Erneuter Angriff auf das Tikozigalpa

++ erneuter Farbangriff auf Alternatives Zentrum in Wismar +++ Tikozigalpa als Ort alternativer Lebensweisen öfter Ziel rechter Attacken +++ Solidarität ist eine Waffe +

Von Marko Neumann

Immer wieder greifen Nazis Treffpunkte, wie Bürger*innenbüros nicht-rechter Parteien und Alternative Zentren, an. In der Nacht zu Freitag griffen bislang Unbekannte das alternative Zentrum Tikozigalpa in Wismar an. Bereits im März 2013 wurde das Tiko Ziel eines rechten Farbangriffes. Erst im Frühjahr griffen ebenfalls Unbekannte das Haus erneut an.

Nachdem mit Farbe gefüllte Flaschen an die Hausfassade des Tikozigalpa geworfen und die Losung „Fuck AFA“ an gesprüht wurde flüchteten der bzw. die Täter*innen. Die Bewohner*innen des Hauses konnten Person weglaufen sehen.

Das Tikozigalpa organisiert seit Jahren alterantive Konzerte abseits von sexistischer Mackerscheiße und rassistischem Lebensalltag und Infoveranstaltungen zur neofaschistischen Szene in MV. Es bildet nach wie vor den Dreh- und Angelpunkt der alternativen Szene in Wismar und Umgebung.


0 Antworten auf „Wismar: Erneuter Angriff auf das Tikozigalpa“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sechs = elf



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: