Kurzmeldung: Naziaufmarsch am 30. Januar in Gadebusch

++ Aufmarsch besorgter Nazibürger*innen am 30.01.16 in Gadebusch +++ Gegenproteste in Planung +++ Achtet auf weitere Ankündigungen! +

Von Marko Neumann

Nach wie vor benutzten Neofaschist*innen und andere Rassist*innen die aktuelle Debatte um Geflüchtete zum Anlass, Hetze gegen vermeintlich „Fremde“ zu betreiben. Die rechte Gruppierung „Wir für Mecklenburg“ ruft für den 30. Januar zum Aufmarsch in Gadebusch auf. Um 10 Uhr 30 wollen sich die Rassist*innen an der Feuerwache treffen und anschließend in Richtung B104 losmarschieren.

Perfider Weise soll dieses Mal Bertolt Brecht als Stichwortgeber für den fremdenfeindlichen Aufzug herhalten. Auf entsprechenden Werbeplakaten steht ein Zitat des linken Schriftstellers: „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht“. Nebulös wird die Schaffung einer „Obergrenze“ für Geflüchtete und „mehr Autorität und Anerkennung der Deutschen [sic!] Polizei“ gefordert.

Bleibt informiert und achtet auf Ankündigungen! Nutzt dazu auch diese Kanäle:
Facebook: PortalNordost
Twitter: infonordost
Details: ino.blogsport.de


0 Antworten auf „Kurzmeldung: Naziaufmarsch am 30. Januar in Gadebusch“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × fünf =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: