Rostock: „Gedenken an Mehmet Turgut – von Neonazis ermordet“ am 25.02.16

Am 25. Februar 2016 jährt sich die Ermordung Mehmet Turguts durch die Neonazis des «Nationalsozialistischen Untergrundes» zum 12. Mal. Am Todestag lädt die Bürgerschaft der Hansestadt Rostock in Kooperation mit der Gedenkinitiative «Mord verjährt nicht!» zu einer Gedenkveranstaltung ein.

Die Veranstaltung findet um 16 Uhr am Ort des Verbrechens im Neudierkower Weg in Rostock-Toitenwinkel statt. Der Präsident der Rostocker Bürgerschaft Dr. Wolfgang Nitzsche wird mit einem Redebeitrag an Mehmet Turgut erinnern. Zudem wird Mustafa Turgut, Bruder des Verstorbenen zugegen sein. Moderiert wird das Gedenkprogramm durch einen Vertreter von «Mord verjährt nicht!».


Bild: Auch in diesem Jahr wird dem NSU-Opfer Mehemt Turgut und allen Opfern rechter Gewalt am 25. Februar in Toitenwinkel gedacht.

Wir laden alle Menschen in Rostock ein, sich dem Gedenken anzuschließen, an den Verstorbenen zu erinnern und gemeinsam ein Zeichen gegen rassistischen Terror zu setzen. Im Anschluss können Blumen niedergelegt werden.

Filmpremiere «Der Kuaför aus der Keupstrasse – Film»

Um 20 Uhr wird im Li.Wu. erstmals in Rostock der Film «Der Kuaför aus der Keupstraße» über das NSU-Nagelbombenattentat in der Kölner Keupstraße 2004 gezeigt. Bei dem Anschlag wurden 22 Menschen verletzt. Verdächtigt wurden auch hier die Opfer. Ein rechtsradikaler Hintergrund wurde ausgeschlossen. Erst 2011 wird mit den Enthüllungen über den NSU auch diese Tat aufgedeckt. Der Prozess dauert bis heute an. Der Film will jenen eine Stimme geben, die lange niemand hören wollte.

Im Anschluss wird es ein Gespräch mit einem Vertreter der Initiative «Keupstraße ist überall» und einer Vertreterin der «Initiative 6. April» aus Kassel geben.

Donnerstag, 25. Februar um 20 Uhr
LiWu – Lichtspieltheater Wundervoll in der Frieda 23
Friedrichstraße 23, Rostock-KTV


0 Antworten auf „Rostock: „Gedenken an Mehmet Turgut – von Neonazis ermordet“ am 25.02.16“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − fünf =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: