Wismar: Vortrag „Flucht und Versagen – Kritik der Politik im Spiegel der sozialen Frage“ am 30.03.16 im Zeughaus

Das Unbehagen an der Politik nimmt in diesen Tagen spürbar zu. Was wir seit vielen Jahren in Form von sinkender Wahlbeteiligung und zunehmender Parteienverdrossenheit beobachten können, erhält vor dem Hintergrund der Flüchtlingsfrage eine neue Brisanz.

Die Ankunft von Hunderttausenden von Menschen in Deutschland löst vor allem in den unteren und mittleren Milieus der Gesellschaft Ängste aus, die Phänomenen wie „Pegida“ und „AfD“ starken Auftrieb verleihen. In seinem Vortrag entwickelt Serge Embacher die These, dass diese Situation nicht dem Flüchtlingsthema als solchem, sondern der extremen Vernachlässigung der Sozialen Frage durch die Politik in den letzten beiden Jahrzehnten geschuldet ist. Wer jahrelang eine Politik des Sozialabbaus betreibt (Stichworte: Rente, Gesundheit, Arbeitsmarkt), der darf sich am Ende nicht wundern, wenn das Vertrauen in demokratische Politik erodiert. Ohne eine neue Politik des Sozialen gerät auf Dauer die Demokratie selbst in Gefahr.

Der Vortrag findet am 30. März im Zeughaus Wismar (Ulmenstraße 15, 23966 Wismar) statt und beginnt 18 Uhr 30.

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern.


0 Antworten auf „Wismar: Vortrag „Flucht und Versagen – Kritik der Politik im Spiegel der sozialen Frage“ am 30.03.16 im Zeughaus“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei − eins =



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: