Greifswald & Rostock: Vortrag „Die Rote Hilfe Deutschlands im antifaschistischen Widerstand ab 1933″ am 16. & 17.06.16

Die Rote Hilfe Deutschlands war in der Weimarer Republik eine große Solidaritätsorganisation, die Ende 1932 fast eine Million Mitglieder umfasste. Trotz ihrer engen Verbindung zur KPD unterstützten Menschen aus verschiedenen Spektren der Arbeiterbewegung ebenso wie linke Prominente die Hilfe für politische Gefangenen und ihre Familien oder einzelne Kampagnen der Roten Hilfe.

Nach dem Verbot im Frühjahr 1933 wirkten RHD-AktivistInnen in der Illegalität weiter, teils in losen Zusammenhängen, teils in gut vernetzten Kleinzellen. Sie sammelten Spenden für politische Häftlinge und deren Angehörige, versorgten Verfolgte und Untergetauchte mit illegalen Quartieren oder organisierten die Flucht ins Exil. Im benachbarten Ausland organisierten Büros der RHD Schlafplätze und materielle Hilfe für die EmigrantInnen und unterstützten die konspirativen Gruppen im Reichsgebiet mit Druckschriften und Geld.

Im antifaschistischen Untergrund waren auffallend viele Frauen aktiv, die nach den Verhaftungen prominenter, meist männlicher, RHD-Mitglieder zentrale Funktionen in der Organisation übernahmen oder „unauffällige“ Hintergrundarbeit leisteten. Selbst nach der offiziellen Auflösung der Roten Hilfe Deutschlands 1938 führten dezentrale Strukturen die Unterstützung für die Verfolgten fort.

Zur Referentin: Silke Makowski, Jg. 1978, ist Vorstandmitglied des Hans-Litten-Archivs zur Geschichte der Solidaritätsorganisationen der Arbeiterinnen- und Arbeiterbewegung sowie der sozialen Bewegungen. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der Geschichte der Roten Hilfe Deutschlands (RHD) in der Illegalität ab 1933. Dazu ist eine umfangreichere Publikation für Herbst 2016 geplant.

In Greifswald findet der Vortrag am Donnerstag, den 16.06.16 in der Kapelle St. Spiritus (Lange Straße 49, 17489 Greifswald) statt und beginnt 19 Uhr.

In Rostock wird der Vortrag im Rahmen des Rote Hilfe-Soli Tresens am 17.06.16 im Café Median statt. Beginn ist 19 Uhr 30.


0 Antworten auf „Greifswald & Rostock: Vortrag „Die Rote Hilfe Deutschlands im antifaschistischen Widerstand ab 1933″ am 16. & 17.06.16“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = zweiunddreißig



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: